AG Sperling

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie

Lokoregionäre Tumortherapie

Eine Probe wird einem Behälter entnommen.

Die Arbeitsgruppe befasst sich mit den Möglichkeiten der lokoregionären Tumortherapie. Untersucht wird die Effektivität einer hepato-arteriellen Infusion (HAI), respektive einer transarteriellen Chemoembolisation (TACE) zur Behandlung von Lebermetastasen kolorektaler Karzinome. In diesem Kontext wird die Effektivität verschiedener Chemotherapeutika und Embolisationspartikel hinsichtlich der Inhibition des Tumorwachstum und ihres Einflusses auf die hepatische Mikrozirkulation untersucht.

Zur Datenerhebung werden verschiedene bildgebende Modalitäten wie Intravitalmikroskopie und hochauflösende 3D-Sonographie sowie histologische und immunhistochemische Analysen genutzt.

Intraoperative Bildgebung - Image Guided Surgery

In der Allgemein- und Viszeralchirurgie finden zunehmend moderne bildgebende Technologien Anwendung. Der Fokus der Arbeitsgruppe liegt hierbei auf der Anwendung der lasergestützten intraoperativen Fluoreszenzbildgebung im Nahe-Infrarot-Bereich. Hierbei wird mit, aber auch ohne Applikation eines fluoreszierenden Agens die intraoperative Visualisierung physiologischer Prozesse oder auch spezifischer anatomischer Strukturen ermöglicht. So wird neben Gewebeperfusionsmessungen auch die bildgestützte Differenzierung zwischen Normal- und Tumorgewebe zur exakteren Definition von Tumorgrenzen analysiert.

Kooperationspartner

  • Prof. Dr. med. Michael D. Menger
    Institut für Klinisch-Experimentelle Chirurgie, Universität des Saarlandes, Homburg, Deutschland
  • Prof. Frauke Alves
    Max-Planck-Institut für Experimentelle Medizin, Göttingen, Deutschland
  • a.o. Univ. Prof. Mag. Dr. Martin Czejka
  • Abteilung für klinische Pharmazie und Diagnostik, Universität Wien, Österreich

Publikationen

Kontakt

Geschäftsführender Oberarzt

PD Dr. Jens Sperling

PD Dr. Jens Sperling

Kontaktinformationen

Das könnte Sie auch interessieren

Folgen Sie uns